Juckreiz im Intimbereich – 7 Gründe & wie du ihn stoppen kannst!

By Alexander / November 19, 2018
Ein Juckreiz im Intimbereich bei Männern kann unangenehm sein. Auch wenn es nicht schön aussieht, aber manchmal müssen wir uns einfach in den Schritt fassen, um uns an den Eiern zu kratzen oder etwas zu justieren. Was ist aber, wenn es sich dabei nicht nur um ein kurzes zurechtrücken, sondern ein ernsthaftes Juckreizgefühl handelt? Solltest du dir Sorgen machen? Möchtest du wissen, warum dein Schritt juckt und was du dagegen tun kannst?

Hier sind sieben Gründe, warum du einen Juckreiz im Intimbereich hast und wie du ihn stoppen kannst. Einige Lösungen sind schnell, während andere etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, aber wenn du den Vorschlägen folgst, sollte das unangenehme Gefühl in Kürze verschwinden.

1. Scheuern

Laufen und andere sportliche Aktivitäten, können dazu führen, dass die Oberschenkel aneinander reiben, was eine typische Ursache für das Scheuern ist. Das Reiben kann zu Entzündungen und winzigen Rissen in der äußeren Hautschicht führen, was zu einem Juckreiz im Intimbereich führen kann. Du kannst deine Haut schützen und den Juckreiz und das Brennen beseitigen, indem du eine feuchtigkeitsspendende Creme verwendest, die kolloidale Hafermehl zusammen mit Zinkoxid liefert. Zu den natürlichen Heilmitteln gehört Aloe Vera Gel, das in die betroffene Stelle gerieben wird.

2. Kontaktdermatitis

Dieser superjuckende Hautausschlag wird verursacht, wenn die Haut mit einem Allergen in Berührung kommt, welches im Material in deiner Unterwäsche, einem neuen Waschmittel, Weichspüler, Seife oder auch Handtüchern enthalten sein könnte.  Kontaktdermatitis sieht in der Regel wie ein roter Ausschlag aus, der von einer nässenden Flüssigkeit begleitet werden kann. Eine effektive Behandlung ist die Beseitigung der Ursache, was ein wenig Detektivarbeit erfordern kann. Wenn du vor kurzem begonnen hast, eine neue Seife, ein Waschmittel oder einen Weichspüler zu verwenden, kehre zu deinem alten zurück. Wenn du neue Unterwäsche hast, musst du sie möglicherweise mehrmals (in deinem bewährten Waschmittel) waschen, bevor du sie trägst.

3. Pilzinfektionen

Wenn der Juckreiz im Intimbereich durch eine Pilzinfektion ausgelöst wird, hast du wahrscheinlich auch einen Ausschlag oder eine andere spürbare Hauterkrankung. Eine Hefeinfektion zum Beispiel wird in der Regel von feuchter, glänzender Haut am Penis, sowie weißen Ablagerungen in den Hautfalten und einem juckenden roten Ausschlag begleitet. Andere Pilzinfektionen können etwas anders aussehen. Alle Pilzinfektionen können mit einer Pilzcreme (z.B. Clotrimazol) behandelt werden. Eine natürliche Alternative ist Kokosöl, während andere Mittel (z.B. Teebaumöl, Oregano-Öl), gemischt mit einer entsprechenden Menge Trägeröl, ebenfalls hilfreich sein können. Sprich mit einem erfahrenen Arzt über die beste Ölmischung.

4. Genitalwarzen

Das humane Papillomavirus (HPV) zeichnet sich durch das Vorhandensein von Genitalwarzen aus, die meist weiche, hautfarbene Wucherungen sind. Glücklicherweise verursachen diese juckenden Warzen keine weiteren Symptome, sind aber auch nur eine sichtbare Darstellung eines systemischen Virus. Du kannst Genitalwarzen erfolgreich mit rezeptfrei erhältlichen Medikamenten (z.B. Imiquimod, Podofilox, Sinecatechine) oder rezeptpflichtigen (z.B. Podophyllin, Trichloressigsäure) behandeln oder die Warzen von deinem Arzt einfrieren oder verbrennen lassen. Der Virus bleibt jedoch in deinem System, und die Warzen können zu einem späteren Zeitpunkt zurückkehren.
Juckreiz im Intimbereich


5. Herpes

Manchmal ist Juckreiz im Intimbereich auch das erste Symptom einer Infektion mit dem Herpesvirus, einer sexuell übertragbaren Krankheit. Der Juckreiz verwandelt sich schnell in ein Brennen, woraufhin Blasen entstehen können. Wenn die Blasen platzen, können sie zu schmerzhaften Geschwüren führen. Die beste Behandlungsstrategie ist ein Arztbesuch, der ein antivirales Medikament wie Aciclovir oder Valaciclovir Hydrochlorid verschreiben kann. Du solltest auch alle Sexualpartner über deine Infektion informieren, damit sie ebenfalls behandelt werden können.

6. Intertrigo

Intertrigo ist eine entzündliche Erkrankung, die sich in den Falten der Haut bildet. Es ist in der Regel chronisch, und zusammen mit dem Juckreiz kann es zu Brennen, Schmerzen und Stechen kommen. Intertrigo wird durch Reibung, Hitze, Feuchtigkeit und mangelnde Luftzirkulation verursacht und verschlimmert. In einigen Fällen wird Intertrigo durch eine Pilz-, Bakterien- oder Virusinfektion kompliziert. Männer, die fettleibig sind und/oder an Diabetes leiden, sind häufig betroffen.

Die Behandlung beinhaltet, den betroffenen Bereich so sauber und trocken wie möglich zu halten. Vermeiden Sie das Tragen von enger Kleidung, die die Luftzirkulation einschränkt. Benutze eine Barrierecreme, um Reizungen zu vermeiden. Der Arzt kann eine kurzfristige Anwendung eines topischen Steroids zur Behandlung von Entzündungen vorschlagen. Wenn du eine Infektion hast, kann eine antimykotische oder antibiotische Salbe notwendig sein.

7. Schamläuse

Ein weiterer Grund für Jucken im Intimbereich… Wenn du winzige gelbliche oder weiße Flecken in der Nähe der Wurzeln deines Schamhaares bemerkst und der Juckreiz intensiv ist, besteht eine gute Chance, dass es sich um Eier von Schamläusen handelt. Sobald die Eier geschlüpft sind, sind die Parasiten grau-weiß oder braun und können beim Krabbeln einiges an Juckreiz und Irritation verursachen. Für eine genaue Diagnose solltest du so schnell wie möglich deinen Arzt aufsuchen.

Die Behandlung von Schamläusen beinhaltet typischerweise die Verwendung einer Lotion oder eines Shampoos. Zu den natürlichen Heilmitteln gehört es, ein weiches Tuch, das mit der gleichen Menge Apfelessig und Wasser getränkt ist, etwa 30 Minuten lang auf der betroffenen Stelle zu halten. Bei Bedarf täglich wiederholen. Sowohl Pfefferminz- als auch Teebaumöle, gemischt mit einer entsprechenden Menge Trägeröl, können ebenfalls helfen.
About the author

Alexander

Click here to add a comment

Leave a comment: