Levitra – ACHTUNG – Wirklich besser als Viagra?

By Alexander / Dezember 19, 2018
Levitra soll DAS Potenzwunder auf dem Markt sein! Doch ist es wirklich besser als Viagra?

Wer hat noch nicht von der kleinen blauen Wunderpille Viagra gehört, die mit ihrer Zulassung im Jahre 1998 die Behandlung von Erektionsstörungen revolutioniert hat?  Seither kamen ähnliche Medikamente auf dem Markt, die auf der Erfolgswelle von Viagra mitschwimmen wollten. Wir haben eines davon mal genauer unter die Lupe genommen.

1. Was ist Levitra

Levitra ist ein Medikament für Männer mit einer erektilen Dysfunktion. Es gehört zur Gruppe der cGMP-Phospodiesterase-Hemmer und enthält den Wirkstoff Vardenafil. Levitra ist geeignet zur Behandlung von Erektionsstörungen, die organisch oder psychogen bedingt sind oder aber eine Mischung aus beiden als Ursache haben.

Das Medikament gibt es in unterschiedlicher Dosierung. Neben der Maximaldosis Levitra 20mg gibt es auch noch die etwas schwächer eingestellten Tabletten mit jeweils 5 oder 10mg.

1.1 Unterschied Levitra Original und Levitra Generika

Im Netz findet man neben dem Original Produkt Levitra auch sehr oft den Begriff Levitra Generika.

Grundsätzlich sind Generika Medikamente, die den gleichen Wirkstoff wie das Originalpräparat enthalten. Demnach enthält das Levitra Generika also, wie auch das Original, den Wirkstoff Vardenafil. Es  unterscheidet sich jedoch durch die Hilfsstoffe.

Für das Levitra Generika werden billigere Analoga verwendet, die aber in ihrer Wirkungsweise ebenfalls sehr hoch sind. So kann es deutlich günstiger vermarktet werden als das Original Levitra. In Deutschland sind allerdings noch keine Generika mit dem Wirkstoff Vardenafil legal erhältlich.

Das Patent des Ursprungspräparats liegt bei der Firma Bayer. Sobald dieser Patentschutz ausläuft, kann das Medikament auch von anderen Herstellern produziert und angeboten werden. Das Lavitra Generika unterliegt dann aber genauso strengen gesetzlichen Vorschriften und sie werden vor der Markteinführung ebenso intensiv getestet wie das Original.
Levitra Pillen

2. Wie wirkt das Medikament?

Der in den Tabletten enthaltene Wirkstoff Vardenafil, erhöht die Blutzufuhr zum Penis und stellt dadurch die normale Erektion wieder her. Wie auch das wohl bekannteste Potenzmittel Viagra, unterstützt Levitra während der Wirkungsdauer von bis zu 5 Stunden die Erektion. Diese muss allerdings durch entsprechende Stimulationen angeregt werden, da der Wirkstoff nur so eingreifen kann. Innerhalb der Wirkungsdauer sind auf diese Weise mehrfache Erektionen möglich. Außerdem wird neben der anhaltenden Erektion auch die Ejakulation verzögert, so dass der Geschlechtsakt verlängert wird.

3. Anwendungshinweise

Die Wirkung des Produktes stellt sich ca. 20-30 Minuten nach der Einnahme ein. Für das perfekte Timing sollte dieses Zeitfenster vor dem geplanten Geschlechtsverkehr berücksichtigt werden.  

Levitra wird in tablettenform unzerkaut und mit ausreichend Wasser eingenommen. Die Einnahme ist unabhängig von den Mahlzeiten. Das Medikament darf nur 1x pro Tag verwendet werden.

4. Nebenwirkungen

Erfahrungswerte zeigen, dass das Potenzmittel eine gute Verträglichkeit hat und nur geringe Nebenwirkungen. Wie aber bei jedem anderen Medikament können natürlich auch bei diesem Produkt ungewünschte Begleiterscheinungen auftreten.

Die häufigsten Nebenwirkungen, die bei der Einnahme von Levitra festgestellt wurden, sind u.a. Durchfall, Gesichtsrötungen, Hitzewallungen, Kopfschmerzen, laufende oder verstopfte Nase, Schwindel und Übelkeit. Diese Begleiterscheinungen verschwinden aber normalerweise nach einigen Stunden.

In manchen Fällen wurde durch die Einnahme des Medikaments eine anhaltende Erektion (Priapismus) festgestellt. Hier ist es wichtig zu wissen, dass man sich bei einer Erektion, die länger als 4 Stunden andauert, sofort in ärztliche Behandlung begeben sollte, um dauerhafte Schäden zu vermeiden.

4.1 Wechselwirkungen

Das Produkt darf nicht zeitgleich mit HIV-1-Proteasehemmer eingenommen werden.

Auch eine gleichzeitige Einnahme von gefäßerweiternden Mitteln auf Nitro-Basis oder Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten sollten unbedingt vermieden werden, da es hier zu einer Erhöhung der Herzfrequenz, Blutdruckabfall und Störungen der Blutgerinnung kommen kann.

Außerdem ist auch die zeitgleiche Einnahme mit Antiarrhythmika der Klasse I, wie z.B. Chinidin oder Antiarrhythmika der Klasse III, wie z.B. Amiodaron gefährlich, da es Herzrhythmusstörungen auslösen kann.

Des Weiteren sollten Sie grundsätzlich vor der Einnahme von Levitra alle Medikamente, die Sie einnehmen oder eingenommen haben, mit ihrem behandelnden Arzt durchsprechen. So können Wechselwirkungen jeglicher Art von vornherein vermieden werden.

4.2 Gegenanzeigen

Laut Beipackzettel der Levitra 20mg Filmtabletten sprechen folgende Punkte grundsätzlich gegen eine Anwendung:

  • Eingeschränkte Nierenfunktion
  • Herzinfarkt, der bis zu 6 Monate zurückliegt
  • Niedriger Blutdruck
  • Netzhauterkrankung der Augen
  • Schlaganfall, der bis zu 6 Monate zurückliegt
  • Sehverlust  durch einen Gefäßverschluss am Auge
  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

5. Levitra kaufen

Das patentierte Original wurde vom Pharmaunternehmen Bayer entwickelt und den Apotheken zum einheitlichen Preis angeboten. Die Apotheker können dann wiederum ihre eigenen Preise festlegen, die je nach Geschäftsmodell variieren.
Levitra kaufen

5.1 Levitra rezeptfrei

Levitra ist ein rezeptpflichtiges Potenzmittel und seriöse Anbieter halten diese Rezeptpflicht auch ein. Im Internet tummeln sich jedoch viele Seiten, die das sensible Thema Impotenz ausnutzen. Deshalb sollte man um Anbieter, die Levitra rezeptfrei anbieten, einen großen Bogen machen. Diese können betrügerisch sein und gefälschte Medikamente liefern. Levitra kaufen sollte man also ausschließlich in Apotheken.

Wer aber nicht so gern mit dem Rezept in die Apotheke um die Ecke gehen und sein Problem somit offen darlegen möchte, kann bei einer lizenzierten Versandapotheke bestellen und somit ganz diskret das Lavitra kaufen.

Die seriösen Online-Apotheken bieten zudem die Möglichkeit, einen Fragebogen für eine Ferndiagnose auszufüllen. Dieser wird dann wiederum an einen Arzt weitergeleitet. Stellt dieser aufgrund der vorliegenden Symptome Impotenz fest, erhält man ein offizielles Rezept. So erhält man das Produkt dann über eine Online-Apotheke, die in der Regel sofort und diskret versenden.

5.2 Levitra Preis

Das Lavitra Generika mit dem Wirkstoff Vardenafil ist, wie bereits erwähnt, in Deutschland noch nicht erhältlich. Der Levitra Preis für das Originalmedikament von Bayer ist abhängig von der jeweiligen Dosierung und Packungsgröße. Wie so oft liegt der Levitra Preis pro Tablette bei größeren Packungen niedriger. So kann man die geringste Dosierung von 5mg mit 4 Filmtabletten Levitra kaufen für ca. € 22,69. Die größte Verpackung mit 12 Tabletten mit der Höchstdosis von 20mg kostet ca. € 149,62. Ist der Levitra Preis im Internet deutlich günstiger, ist wie gesagt Vorsicht geboten.

6. Levitra Erfahrungen

Auf den Internetseiten der Online-Apotheken findet man überwiegend positive Levitra Erfahrungen. Auf sanego.de, einem Gesundheitsportal, auf dem Nutzer Medikamente und Ärzte bewerten können, wurde das Produkt in den Punkten Wirksamkeit, Verträglich, Anwendung und Weiterempfehlung im Durchschnitt mit gut bis sehr gut bewertet. Lediglich das Preis/Leistungs-Verhältnis schnitt nicht ganz so gut ab.

Auch in Sachen Nebenwirkungen schneidet das das Produkt gut ab. So geben über 30% der Befragten an, dass sie gar keine Nebenwirkungen festgestellt haben. Kopfschmerzen und verstopfte Nase beklagten jeweils rund 20% und darunter gab es noch Gesichtsrötungen und Hitzewallungen.

Wir haben hier ein paar Bewertungen für Sie zusammengestellt:

7. Fazit

Das Levitra wird gern als Alternative zu Viagra genommen. Es zeichnet sich durch seine gute Verträglichkeit und die sehr geringen Nebenwirkungen aus. Es kann sich bereits seit mehreren Jahren auf dem Markt behaupten und im Netz findet man überwiegend gute bis sehr gute Bewertungen. Das Medikament ist rezeptpflichtig und kaufen kann man daher ausschließlich in Apotheken und Online-Apotheken. Um Anbieter die das Produkt rezeptfrei anbieten, sollte man daher einen großen Bogen machen.
About the author

Alexander

Click here to add a comment

Leave a comment: