Vorhautverengung (Phimose) – Ursachen und Behandlung

By Alexander / November 28, 2018
Eine Vorhautverengung bei Erwachsenen und Kindern ist nichts Ungewöhnliches. Fast alle neugeborenen Jungen kommen mit einer leichten Vorhautverengung zur Welt. Diese bildet sich innerhalb der ersten Lebensjahre meist von selbst zurück.

Normalerweise kann die Vorhaut eines unbeschnittenen Penis vom Kopf (Eichel) des Penis zurückgezogen werden. In seltenen Fällen ist die Vorhaut jedoch zu eng und kann nicht mehr zurückgezogen werden. Dieser Zustand wird als Phimose bezeichnet.

Die meisten Fälle von Phimose lösen sich vor der Adoleszenz, aber es ist möglich, dass die Erkrankung bis ins Erwachsenenalter andauert. Obwohl es keine ernsthaften gesundheitlichen Komplikationen im Zusammenhang mit Phimose gibt, ist sie mit Erkrankungen verbunden, die Schmerzen, Schwellungen und Schwierigkeiten beim Wasserlassen verursachen können.

Lies weiter, um mehr über die mit der Phimose verbundenen Erkrankungen, die Behandlung der Phimose und vieles mehr zu erfahren.

1. Ursachen für eine Vorhautverengung

Die Ursache für eine Vorhautverengung hängt vom Alter ab. Vorhautverengung bei Erwachsenen und Kindern können aus verschiedenen Gründen entstehen. Bei kleinen Jungen gilt eine enge Vorhaut als angeboren, was bedeutet, dass sie bei der Geburt entsteht. Wenn dies geschieht, wird es als physiologische Phimose eingestuft. Die Vorhaut wird in den nächsten Jahren meist geschmeidiger, wobei sich die Vorhautverengung im Alter von 7 Jahren vollständig auflöst.

Die andere Kategorie ist die pathologische Phimose. Das bedeutet, dass die Phimose auf eine Infektion, Entzündung oder Narbenbildung zurückzuführen ist. Pathologische Phimose kann durch die folgenden Erkrankungen verursacht werden:

1.1 Balanitis

Balanitis ist eine Art von Hautirritation, die sich am Kopf des Penis entwickelt. Sie kommt besonders häufig bei Männern vor, die nicht beschnitten wurden.

Zu den Symptomen gehören Rötungen, Juckreiz und Schwellungen, die zu einer Enge der Vorhaut führen können. Balanitis kann auch beim Wasserlassen Schmerzen verursachen.

Eine gute Hygiene ist in der Regel ausreichend, um Balanitis zu behandeln und zu verhindern. Die tägliche Reinigung des Penis mit lauwarmem Wasser und Seife, sowie die sanfte Trocknung nach dem Baden und Wasserlassen sollte helfen. In einigen Fällen kann ein Arzt eine topische Creme oder ein Antibiotikum empfehlen.

1.2 Balanoposthitis

Balanoposthitis liegt vor, wenn die Eichel und die Vorhaut entzündet sind. Diese Entzündung der Vorhaut und der Eichel macht die Vorhaut enger. Obwohl eine Infektion durch Hefepilze, die als Candidiasis bekannt ist, oft die Ursache ist, können bakterielle oder andere Arten von Infektionen auch Balanoposthitis verursachen. Topische Cremes mit Antibiotika oder Antimykotika sind oft hilfreich bei der Behandlung der Infektion.
Vorhautverengung bei Erwachsenen


1.3 STIs

Bestimmte sexuell übertragbare Infektionen (STIs) können ebenfalls Balanitis verursachen. Balanitis-Symptome wie Schwellungen und Entzündungen können dann auch zu einer Vorhautverengung führen.

Genitalherpes:
Balanitis ist ein häufiges Symptom des genitalen Herpes. Andere Herpessymptome sind Schmerzen und kleine Flüssigkeitsbeutel wie Blasen am Penis und manchmal am Hodensack.

Gonorrhö:
Diese STI kann ebenfalls Balanitis-Symptome wie Schwellungen und Rötungen verursachen. Andere Gonorrhö-Symptome sind:

  • Hodenschmerzen
  • Ausfluss aus dem Penis
  • häufigeres Wasserlassen
Syphilis:
Diese STI kann zu Penisrötungen und Schwellungen führen. Andere Symptome der Syphilis sind unter anderem:

  • Schleimflecken am Penis
  • ein Ausschlag an anderer Stelle auf dem Körper.
  • Muskelschmerzen
  • Fieber
  • allgemeines Unwohlsein

1.4 Andere Hautprobleme

Obwohl weniger verbreitet, können auch andere Hauterkrankungen zu einer Vorhautverengung führen oder die Erkrankung verschlimmern. Dazu gehören:

Flechtenplanus:
Diese juckende, nicht ansteckende Hauterkrankung kann dazu führen, dass glänzende, flache Unebenheiten auf dem Penis entstehen. Topische Steroid-Cremes sind in der Regel wirksam, um den Ausschlag verschwinden zu lassen.

Flechte sclerosus:
 Dies kann dazu führen, dass sich weiße Flecken an der Vorhaut und manchmal auch an der Eichel bilden. Lichen sclerosus kann auch eine Narbenbildung der Vorhaut verursachen. Kortikosteroid-Salben können helfen. In einigen Fällen kann eine Beschneidung erforderlich sein.

Ekzeme:
Diese häufige, langfristige Hauterkrankung führt zur Bildung von Trockenflecken auf der Haut. Bestimmte Arten von Seifen, die Art und Weise, wie du dich selbst trocknest, und weitere Faktoren können diese Krankheit auslösen. Arbeite mit deinem Arzt zusammen, um zu erfahren, wie du Auslöser vermeiden oder begrenzen kannst. Der Arzt kann auch Kortikosteroidsalben und andere Medikamente verschreiben, um die Symptome zu lindern.

Psoriasis:
Diese chronische Hauterkrankung kann durch eine abnormale Hautzellenproduktion zu krustigen, trockenen Hautpartien führen. Ein Arzt kann dir helfen, alle möglichen Auslöser zu identifizieren und außerdem Kortikosteroide zur Linderung deiner Symptome verschreiben.

2. Behandlungsmöglichkeiten

Wie die Phimose behandelt wird, hängt von ihrer Ursache und Schwere ab. In einigen Fällen ist keine Behandlung notwendig. Aber wenn eine Vorhautverengung Beschwerden verursacht, solltest du mit deinem Arzt über die Behandlungsmöglichkeiten sprechen.

2.1 Übungen

Mit einer leichten Übung kann man die Chancen für eine Vorhautverengung reduzieren. Zieh die Vorhaut sanft zurück und bewege sie. Dies sollte auch bereits in sehr jungen Jahren bei der Penisreinigung geschehen.

Achte darauf, dass du die Vorhaut, die noch an der Eichel haftet, nicht zurückziehst. Wenn du dir nicht sicher bist, ob die Vorhaut noch befestigt ist oder ob es sicher ist, sie zurückzuziehen, konsultiere deinen Arzt. Zieh die Vorhaut niemals gewaltsam zurück.
Vorhautverengung Übungen


2.2 Nicht verschreibungspflichtige Medikamente

Nicht verschreibungspflichtige Kortikosteroidcremes und Salben wie Hydrocortison können bei vielen Hauterkrankungen, die eine Phimose verursachen oder verschlimmern, wirksam sein.

Das Einmassieren der Salbe in die Vorhaut und das Durchführen der Übungen können helfen, die Vorhaut geschmeidiger zu machen. Je nach Beschwerden können außerdem Schmerzmittel wie Ibuprofen hilfreich sein.

2.3 Verschreibungspflichtige Medikamente

Einige topische Steroide, wie Betamethason (Celestone) und Triamcinolon (Aristopan), benötigen ein Rezept.

Eine Verschreibung von Antibiotika wie Erythromycin (Ilotycin) oder Antimykotika wie Miconazol (Lotrimin AF) kann auch notwendig sein, um Infektionen des Penis und der Vorhaut zu behandeln.

Vergewissere dich, dass du die Medikamente wie verschrieben und für die von deinem Arzt empfohlene Zeit einnimmst. Ein zu frühes Absetzen von Antibiotika kann dazu führen, dass sich die bakterielle Infektion fortsetzt, sowie sogar zu einer Resistenz gegen Antibiotika führen.

3. Vorhautverengung OP

Neben Salben und Übungen gibt es als letzte Instanz auch den chirurgischen Eingriff. Ein chirurgischer Eingriff kann notwendig sein, wenn andere Behandlungen nicht wirksam sind. Zu den typischen Optionen gehören:
Beschneidung:
Dies ist eine chirurgische Entfernung der Vorhaut. Sie kann im Ganzen oder auch nur teilweise entfernt werden. Obwohl die Beschneidung typischerweise im Säuglingsalter stattfindet, kann diese Verhautverengung OP in jedem Alter durchgeführt werden. Es wird normalerweise für Fälle von schwerer Phimose oder chronischer Vorhautinfektion empfohlen.

Vorhautverengung OP
Präputiumplastik:
Bei diesem Verfahren bleibt die Vorhaut vollständig erhalten. Es erfolgen kleine Längsschnitte in der Vorhaut, sowie anschließend eine Quervernähung der Wunddefekte. Diese Methode ist weniger aufwendig also die Beschneidung und eine gute Alternative für Männer, die immer noch das Aussehen eines unbeschnittenen Penis wollen.

Frenuloplastik:
Ähnlich wie bei der Präputioplastik handelt es sich bei der Frenuloplastik um das chirurgische Schneiden der Vorhaut an der Unterseite des Penis. Dadurch wird die Vorhaut so weit gelockert, dass sie leicht einziehbar ist.

Wie bei jeder Operation besteht bei diesen Verfahren ein geringes Risiko von Blutungen und Infektionen.

4. Welche Behandlung ist die Richtige für mich?

Eine enge Vorhaut kann zu einem unangenehmen Gefühl beim Geschlechtsverkehr, Schwierigkeiten beim Wasserlassen und auch einem erhöhten Infektionsrisiko führen. Bei erfolgreicher Behandlung können diese Symptome jedoch vollständig entfernt werden.

Sprich mit deinem Arzt über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten. In einigen Fällen können topische Medikamente schon die gewünschten Resultate bringen. Wenn dein Arzt eine Operation empfiehlt, wird er dich ausreichend über den Ablauf und die Risiken informieren. Außerdem wird er dir die beste Behandlungsmethode empfehlen.

5. Wie lässt sich eine Vorhautverengung verhindern?

Das sanfte Zurückziehen der Vorhaut und das regelmäßige Reinigen des Penis schon ab einem jungen Alter kann helfen, Phimose zu verhindern. Wenn dies nicht möglich ist, weil die Vorhaut zu eng ist oder es Verwachsungen zwischen Vorhaut und Eichel gibt, solltest du dich an deinen Arzt wenden.

Solltest du jemals eine Infektion entwickeln, die den Penis oder die Vorhaut betrifft, behandle sie früh und gründlich. Eine korrekte Behandlung kann das Risiko für Narbenbildung verringern, was dazu beitragen kann, die Entstehung von Phimosen zu verhindern.
About the author

Alexander

Click here to add a comment

Leave a comment: